Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2012 angezeigt.

Aprilrakete "Mehr Licht!"

Drei Jahre ist es jetzt her, seit der Raucherraum im Ä renoviert wurde, seit die Scheinwerfer von der Decke ab und die Schalldämmung an die Decke ran kamen. Und jetze (dramatische Pause) man höre, staune und SEHE… Sind die Scheinwerfer wieder dran! Irre! Wahnsinn! Nicht zu fassen! Aus diesem Anlass wird sich die Aprilausgabe der Lesebühne Rakete2000 dem traditionsschwangeren Thema „Mehr Licht!“ widmen. Goethens letzte Worte lassen Lea Streisand, Jacinta Nandi und Mareike Barmeyer über (fast) alle Aspekte von Be- und Erleuchtung lukubrieren. Mit (verhelltnismäßig) heller Stimme wird unser Sonnenschein Sven van Thom lichten Glanz ins Dunkel unserer Seelen singen. Denn die einen sind im Dunkeln
  Und die andern sind im Licht.
  Und man siehet die im Lichte
  Die im Dunkeln sieht man nicht.
(Brecht: Moritat von Macki Messer)
Kommt alle, bleibt unverblendet und lasst uns gemeinsam strahlen! Der Frühling kommt auch.
Donnerstag, den 12. April 2012 21 Uhr Ins Ä (Weserstr.40, Neukölln) HIN…

Nächsten Donnerstag Rakete 2000: 3 rote Nelken für 2 glorreiche Halunken

Wir können nichts dafür! Ehrlich!
Nachdem die letzten Shows immer so feministisch gendermäßig waren, hatten wir uns fest vorgenommen, ab jetzt nur noch über unverfängliche Themen wie Schrankwände, lastwagenfahrende Bauarbeiter und Heringsfilet mit Salzkartoffeln zu schreiben.

Aber dass der Termin der Märzrakete 2012 nun genau auf den 8. März, den Internationalen Frauentag fällt, dafür können wir nun wirklich nichts!

Zur Feier des Tages haben wir uns den großartigen Diavortragsvirtuosen Martin „Gotti“ Gottschild eingeladen, der mit unserem allereigensten Lieblingsbarden Sven van Thom zusammen die Kombo „Tiere Streicheln Menschen“ darstellt. Am 8.März 2012 sind Mareike Barmeyer, Jacinta Nandi und Lea Streisand deshalb die drei roten Nelken und die Jungs von „Tiere Streicheln Menschen“ sind die Halunken.


Donnerstag, 8. März 2012
21 Uhr
Ä (weserstr.40, neukölln)


„Frauentag ist Männersache“, hat Sven gesagt.