Direkt zum Hauptbereich

deutsche polizisten, gärtner und floristen!

vorgestern sahen der jan und ich auf dem rummel drei polizisten.
anders als viele meiner ungekämmten freunde habe ich kein problem mit polizisten. spätestens seit der verkehrsschule in der grundschule mag ich die polizei. lieber als die polizei mag ich höchstens noch die feuerwehr, denn die hat mehr sirenen.
die drei auf dem rummel schoben ihre polizistenbäuchlein auf die fläche des autoscooters, gravitätisch wie drei ausflugsdampfer. vielleicht ein bischen zu gravitätisch. vielleicht hatten sie unfug im sinn?
der betreiber des autoscooters merkte das auch, schob ihnen sein eigenes bäuchlein entgegen und drückte dem ältesten polizisten etwas in die hand. da grinste der polizist wie ein schulbub, und dann suchte er sich einen wagen aus. seine kollegen brauchten ein wenig länger, sich für einen wagen zu entscheiden, der jüngste war sehr unsicher, ob er sich tatsächlich in so eine höllenmaschine setzen sollte - immerhin in uniform!, und der betreiber schob sich lächelnd von der fläche, mit seinem bauch die wellen teilend.
sie hätten alle einfach so aneinanderdotzen sollen, das wäre auch gegangen.
wir konnten nicht stehen bleiben und sie beim fahren beobachten. es wäre uns gegen jedes zartgefühl gegangen.

heute hingegen klingelten zwei kriminalpolizisten ende zwanzig an meiner tür, die wissen wollten, ob ich etwas gesehen hätte, vor ca x monaten, weiter die straße herunter. hatte ich nicht, und wenn, wäre es mir sicherlich auch gegen jedes zartgefühl gegangen. wie gerne hätte ich ihnen geholfen. ich finde es beruhigend, dass man sich um verbrechen kümmert, die ich nicht bemerke. ich kann schließlich nicht alles erledigen.
sicherlich waren sie echte polizeipolizisten, das stand immerhin auf ihren polizeiausweisen. glaube ich. ein skandal, dass man in der schule nicht lernt, wie ein polizeiausweis aussieht! die polizistin trug ein ausgewaschenes schwarzes unterhemd (tanktop heißen die jetzt?) über einer jeans. der polizist trug ein hawaiihemd. ich frage mich, ob sie in geheimer mission waren und darum verkleidet. warum hätten sie sich dann allerdings im ersten satz gleich verraten sollen? aber egal, denn ich konnte ihnen nicht helfen.
"hat denn ihr lebensgefährte vielleicht was mitbekommen?" fragte der mann im hawaiihemd und schaute auffordernd auf unser klingelschild. auf unserem klingelschild stehen unsere 5 namen. "so viele lebensgefährten habe ich leider nicht." sagte ich. "na, wer weiß, gibt ja auch sone kommunen." sagte der polizist.

auch bei der polizei ist es frühling.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stunde früher und überirdisch - Rakete 2000 liest ab nächsten Donnerstag schon um 20 Uhr in der Ä-Stube

DIE KELLERZEITEN SIND VORBEI!!! JETZT IN DER STUBE! (Fuldastr. 46, Neukölln)
Zombies at the Lesebühne Halloween und die amerikanischen Präsidentschaftswahlen stehen vor der Tür und man weiß gar nicht, was gruseliger ist. Auch wir haben Geschichten über Zombies, Untote, Mumien und andere Gruselgestalten im Gepäck. Gelesen wird (PREMIERE) in der Ä-Stube neben dem Ä. Mit dabei sind RadioEins-Kolumnistin und Zombie-Liebhaberin Lea Streisand, das gerade 30 Jahre alt gewordene Zombie-Küken Insa Kohler, unsere Gäste Eva Jacobi, die sich als Ärztin mit Blut und Verbänden perfekt auskennt und Aaron Ghantus, der euch musikalisch versorgen wird.
Erscheinen Sie, sonst weinen Sie! Donnerstag, 27. Oktober, in der Ä-Stube (Fuldastr. 46, Neukölln, einfach eine Tür weiter, die Fuldastraße runter), 20 Uhr

Rakete 2000 mit Jacinta Nandi - Bis der Frühling kommt!!!

Lea Streisand, Mareike Barmeyer, Insa Kohler und Eva Jacobi laden euch zur Mai-Rakete in die Ä-Stube ein.  Diesmal auch mit Jacinta Nandi (im Bild links außen). Und Alexander Wienand. Nachdem sämtliche Bräuche, den Winter zu vertreiben, dieses Jahr nicht ganz so gut geklappt haben, versuchen wir es auf diese Weise:  Wir lesen so lange, bis die Temperaturen steigen!!! Kommt vorbei. Es wird heiß. Donnerstag, 11.5. 20 Uhr Ä Stube (Fuldastr. 46, Neukölln)

Rakete 2000 mit Sven van Thom und Annika Blanke am 13.4.

Am Donnerstag, den 13. April ist wieder Rakete 2000. Sven van Thom ist unser Gast. Er wird auf der singenden Säge Klanginstallationen machen. Oder sowas. Das wird toll.


Unser zweiter Gast, denn wir lassen uns nicht lumpen und haben sogar zwei Gäste, ist die großartige Annika Blanke. Sie kommt aus Ostfriesland, gewinnt dort Poetry Slams mit Texten, die hier leider keiner versteht aber alle lieben, weil die Sprache so schön ist. Guckt und hört hier: 


Außerdem hat Annika gerade ihr erstes Buch veröffentlicht. Es trägt den schönen Titel "Neulich war gestern noch heute" und ist bei Lektora erschienen. Wir freuen uns auf den 13.
Lea Streisand, Mareike Barmeyer und Eva Jacobi
aka Rakete 2000
Wann noch mal?
Am Donnerstag, den 13.4. ab 20 Uhr in der Ä Stube (Fuldastraße 46)